Liebe Patienten, liebe Eltern!

Im Herbst beginnt wieder die Zeit der Erkältungskrankheiten.

Meldungen über eine drohende Grippewelle sind jährlich ab November zu erwarten.

Im Herbst ist es auch wieder Zeit, an die Grippe-Impfung zu denken!

Wer muss geimpft werden?

Gefährlich ist die Grippe insbesondere für alte und kranke Menschen.

Empfohlen ist die Impfung für alle Personen über 60 Jahre sowie für chronisch kranke Kinder und Erwachsene (übrigens ist für diese Patienten auch die Impfung gegen Lungenentzündung sinnvoll!).

Gesunde Kinder und gesunde Erwachsene können die Grippe zwar auch bekommen, sie ist dann aber in aller Regel nicht gefährlich. 

Nicht jede fieberhafte Erkältungskrankheit, die als die Grippe bezeichnet wird, ist auch eine Grippe, gegen die geimpft werden kann.

Früher haben die Krankenkassen nur die Kosten für den oben genannten Personenkreis übernommen, seit mehreren Jahren dürfen alle Versicherten in Hamburg (nach aktuellem Stand) auf Kassenkosten geimpft werden.

Bitte bringen Sie zur Impfung Ihre Versichertenkarte und auch Ihren Impfausweis mit.

Wie gut schützt die Impfung?

Die Grippeimpfung schützt nur vor einem Teil der echten Grippeviren. 

Die Zusammensetzung des Impfstoffes ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich, die Grippe-Virus-Stämme werden von Wissenschaftlern nach epidemiologischen Daten ausgewählt. Die Experten wissen jedoch nicht genau, wie gut der Schutz des Impfstoffes bei der jeweils drohenden Grippewelle ist. Seit dem letzten Jahr haben alle Patienten Anspruch auf den sogenannten tetravalenten Impfstoff, hier sind 4 Impfstämme (früher nur 3) enthalten.

Bei etwa einem Drittel der geimpften Patienten kann es trotzdem zu einer Erkrankung kommen. Möglicherweise wird der Verlauf der Erkrankung abgeschwächt.

Hat die Impfung Nebenwirkungen?

Es kann zu Schmerzen an der Impfstelle kommen, vereinzelt auch zu Fieber und Gliederschmerzen. Geimpfte Personen können niemanden anstecken (die Impfung erfolgt mit einem sogenannten „Tot-Impfstoff“).

Wie lange schützt die Impfung?

Die Dauer des Impfschutzes beträgt 6-12 Monate. Dies hängt zum Teil von der Art des Impfstoffes ab. Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen, die auch einen memory- Effekt älterer Impfungen nachgewiesen haben.

Deshalb muss auch jedes Jahr wieder geimpft werden. Es dauert etwa zwei Wochen, bis der Impfschutz beginnt. Kinder (ab 6 Monate) bekommen zwei Impfungen (bis 3.Geburtstag), sonst reicht eine Gabe aus. 

Wenn Sie nicht wissen, ob eine Grippeimpfung für Sie oder ihr Kind notwendig oder sinnvoll ist, fragen Sie uns!

Ihr Praxisteam